Spielberichte

Kategorie: Spielberichte

Trotz einer guten Anfangsphase fahren wir ohne Tor und Punkt wieder nach Hause. Dabei verlieren wir leider nicht nur drei Punkte in Linden... :-(

Am Ende zollt uns der Gegner aufrichtigen Respekt. "Ihr habt echt gut verteidigt und es uns richtig schwer gemacht." erhalten wir wir unseren Fight Lob von unseren Gegenspielern.
Kaufen kann man sich davon bekanntlich nichts...

Viel schlimmer als die vier Gegentore oder die Niederlage gegen einen Aufstiegsaspiranten ist aber der Verlust von unserem Keeper Thorben Schäfer, der die restliche Saison nur von der Seitenlinie wird verfolgen können. "Thorben hat sich bei einer Schussabwehr in der ersten Hälfte die Mittelhand gebrochen." muss Kapitän Martin Sonntag die Verletzung des Schlussmannes bekanntgeben. "Das war ein Schussversuch aus kürzester Distanz. Thorben wurde dabei von seinem Gegenspieler an der Hand getroffen und ahnte sofort Böses. Er hat sich aber auch danach trotzdem aufopferungsvoll in jeden Ball geworfen und uns ein ums andere mal vor einem Gegentreffer bewahrt. Ob es nun heroisch oder doch eher dumm von ihm war weiter zu spielen, wird sich in den kommenden Tagen zeigen. Dann entscheiden die Ärzte ob eine OP notwendig ist. So oder so ist Thorben's Einsatz aber ein Zeichen an alle in der Mannschaft, dass jeder immer alles geben muss."
"Wir wünschen Thorben alles Gute. Es ist natürlich sehr bitter, dass er sich so schlimm verletzt hat. Bis zur Diagnose hatte ich auf eine Prellung oder ähnliches gehofft." sagt sein Coach Sebastian Grubert. "Wer in den kommenden Partien den Kasten hüten wird, kann ich jetzt noch nicht sagen. Es gibt da natürlich mehrere Möglichkeiten, die ich aber auch mit meinen Trainerkollegen aus den anderen Mannschaften in Ruhe besprechen muss. Auch eine interne Lösung ist denkbar."

Nun aber zurück zur Partie.
Dass es nach 45 Minuten noch 0:0 steht, ist auf der einen Seite sicherlich etwas glücklich, auf der anderen Seite bestätigt es aber auch unsere gute Defensivleistung an diesem Tag. Linden findet nicht wirklich gut ins Spiel und operiert verstärkt mit langen Bällen über die Außen; ein eher ungewöhnliches Spiel für die technisch versierten Lindener. Auf der anderen Seite haben wir auch zwei, drei Gelegenheiten selbst einen Treffer zu erzielen, scheitern jedoch jeweils recht knapp. Vor allem Christopher Grubert hat den ein oder anderen Knaller ausgepackt und die CSV Abwehr inklusive Schlussmann dadurch überraschen können.

In der zweiten Hälfte fällt der erste Treffer des Tages kurz nach dem Wiederanpfiff. Eine Einzelaktion besiegelt den Traum vom erneuten Punktgewinn gegen einen Aufstiegsaspiranten.
Nach dem 1:0 können wir knapp 30 Minuten weiter sehr gut dagegen halten. Doch die fehlenden Entlastungsangriffe zehren an der Kraft der Defensivabteilung. Hinzu kommen äußerst fragwürdige Entscheidungen des Unparteiischen....aber egal....nach dem 2:0 in der 70 Minute ist der Drops eh gelutscht. 
Das 3:0, nach erneutem bösen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung, macht eigentlich den Deckel auf eine ansonsten gute Partie von uns in der Defensive, doch Martin Heyne setzt in der Schlussminute noch einen drauf. Sein Rückpassversuch zum herausgeeilten Thorben Schäfer landet im eigenen Netz. Egal!

Wir bedanken uns bei einem fairen Gegner und hoffen, dass wir in der kommenden Partie gegen den FC Neuruhrort eine schlagfertige Truppe aufs Eis schicken können.
Am Sonntag rollt der Ball um 13.00 Uhr im Stadtgarten.

 

Template Settings

Color

For each color, the params below will give default values
Blue Red Oranges Green Purple Pink

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction